Neuigkeiten
Startseite / Ratgeber / Welcher Kraftstoff für meinen Holzspalter – Benzin oder Diesel?

Welcher Kraftstoff für meinen Holzspalter – Benzin oder Diesel?

Benzin oder Diesel für den Holzspalter?

Welchen Kraftstoff bei meinem Holzspalter?Wenn im Herbst das Kaminholz hinter dem Haus zur Neige geht, richtet sich der Blick sehnsüchtig gen Holzspalter. Denn er ist es, der bald wieder sein Können unter Beweis stellen muss. Wer über ein solches Exemplar verfügt weiß, wie sich effektives Arbeiten anfühlt, denn in Nullkommanichts macht der Holzspalter seinen Job. Wer viel Holz spalten muss, für den ist der Benzin Holzspalter ein effektives Werkzeug par excellence, auf das man sich zu 100 Prozent verlassen kann. Das kannst Du aber nur, wenn der im Holzspalter enthaltene Kraftstoff nicht schon den letzten Eichstrich erreicht hat. Denn Kraftstoff, egal ob Benzin oder Diesel, ist unabdingbar für seine Power.

Aber welchen Kraftstoff muss ich für meinen Holzspalter nutzen? Geht nicht auch Strom? Worin liegen die Vor- und Nachteile? Fragen über Fragen, die geklärt werden sollten, bevor Du Dir einen Holzspalter kaufst.

Einsatz in Wald und Flur? Kein Problem!

In den diesel- oder benzinbetriebenen Holzspaltern offenbart sich dann auch gleich ihr größter Vorteil. Denn sie agieren unabhängig von Strom und bieten deshalb vielseitige Verwendungsmöglichkeiten. Überall dort, wo keine Steckdose existiert ist ihr Betätigungsfeld. Wobei dabei ländlichen Bereichen und dem Einsatz in Wald und Flur der Vorzug gegeben wird. Wenn Wind und Sturm wieder einmal im Wald ihr Unwesen getrieben haben, ist der diesel- oder benzinbetriebene Holzspalter zur Stelle.

Unzählige, abgebrochene Äste zeugen dann von den verheerenden Witterungsbedingungen und die Bäume warten nur auf Dich und Deinen Holzspalter. Dabei gestaltet sich die Verwendung professioneller Holzspalter im Wald wesentlich einfacher als die Verwendung anderer Maschinen. Da hier auch vergebens nach einer Steckdose Ausschau gehalten wird, bieten sich die diesel- und benzinbetriebenen Holzspalter geradezu an.

Strapazierte Nerven vorprogrammiert?

Schaut oder hört Man(n) sich die Motoren dieser Holzspalter einmal genauer an, wird schnell deutlich, dass sie auf eine laute Geräuschkulisse stehen. In Bezug auf die Lautstärke laufen die Motoren der benzin- und dieselbetriebenen Holzspalter Aggregaten anderer Geräte locker davon. Diese bereits genannte laute Geräuschkulisse ist der Konstruktion dieser Holzspalter geschuldet.

Wir empfehlen Dir daher, bei manchen benzinbetriebenen Modellen einen guten Hörschutz zu verwenden. So werden etwaige gesundheitliche Schäden ausgeschlossen, denn den Gehörgängen wird hier schon so einiges abverlangt, und wer möchte schon strapazierte Nerven haben?

Ihre Power – der große Gerätevorteil!

Wirft man einen Blick in Richtung der Power von benzin- und dieselbetriebenen Varianten, dann wird klar, dass sie eine große Leistung erzeugen. Diese Holzspalter bringen es auf einen großen Spaltdruck, der durch hohe Effektivität gekennzeichnet ist. Daraus folgt, dass die Motoren in der Regel über sechs oder sogar noch mehr Pferdestärken verfügen, die wiederum einen Druck von ca. 30 Tonnen erzeugen. Ein Druck, der den größeren Gerätevorteil von Benzinern und Diesel verdeutlicht.

Mit Diesel & Benzin zu voller Leistungsstärke!

Benzin oder Diesel sind also die profunden Kraftstoffe, die es dem Holzspalter ermöglichen, seine ganze Power in die Waagschale zu werfen. Welchen Kraftstoff Du für Deinen Holzspalter benötigst, musst Du beim Kauf in Erfahrung bringen bzw. unsere Produktbeschreibungen genau lesen. In der Mehrzahl wurden die Benziner mit Einzylinder 4-Takt Motoren ausgestattet, die mit einer Leistungsstärke von 6 PS und einem Seilzugstarter aufwarten können.

Die Holzspalter bieten fast grenzenlose Freiheit, die aber durch höhere Anschaffungskosten und intensivere Betriebskosten einen kleinen Dämpfer bekommt. Diese Tatsache verdeutlicht auch, dass Benzin-Holzspalter, deren Preise bei ca. 600 € beginnen und bei ungefähr 10.000 € enden. Somit im gehobenen Preissegment zu finden sind und dem absoluten Profi-Handwerker vorbehalten bleiben sollten. Aber keine Sorge, der aktuelle Holzspalter Test offeriert Modelle, die Deinem Geldbeutel gefallen und denen deshalb viel Beachtung geschenkt werden sollte. Egal, ob Benziner oder Diesel…

Über admin